MZ Museum Zschopau : Sachsen, Deutschland

Die MZ & DKW Motorradausstellung im Zschopauer Schloss Wildeck zeigt in beeindruckender Weise die Gründung des DKW-Werkes durch den Dänen Jörgen Skafte Rasmussen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Mit seiner unternehmerischen Weitsicht und findiger Mitstreiter gelang es ihm, den Zweitaktmotor „hoffähig“ zu machen und eine Vielzahl von Motorradmodellen auf den Markt zu bringen. So entwickelte sich die Firma zwei Jahrzehnte nach Gründung zum weltweit größten Motorradwerk.
Den Mittelpunkt der Ausstellung bildet die neugestaltete „Sammlung Rasmussen“, in der wertvolle historische Motorräder, Stationärmotoren, Unikate und persönliche Gegenstände aus der Gründerzeit von DKW präsentiert werden. Die Exponate sind das Ergebnis jahrelangen Sammelns und Restaurierens durch Herrn Jørgen Skafte Rasmussen in ehrenvollem Gedenken an seinen Großvater und DKW-Firmengründer. Mit der vertrauensvollen Übergabe der Sammlung an die Stadt Zschopau und damit an ihren Ursprungsort sind sie ein Abbild einstigen Könnens von Ingenieuren und Arbeitern unserer Region, das es weiter zu bewahren gilt.

Die Ausstellung zeigt weiterhin einen Großteil der Produktpalette von MZ – so sind viele der bekannten Serienmotorräder, aber auch Enduro- und Straßenrennmaschinen zu sehen.

Als Besonderheit gilt eine Videowand, an der die Besucher viele Filme über die Geschichte von DKW, MZ und auch Zschopau anwählen und in die phantastische Welt der Motorräder eintauchen können.

Öffnungszeiten

Motorradmuseum MZ & DKW in Zschopau